Photo: Sissa Micheli

Photo: Sissa Micheli

SISSA MICHELI

B5

Sissa Micheli, geboren 1975, Bruneck, Italien
Lebt und arbeitet in Wien

Déodat de Dolomieu, 2018
Archival pigment print
Courtesy Galleria Alessandro Casciaro

B4

Dolomieu, 2018
Oper in drei Akten Opera (23.6.2018)
Libretto und Konzept: Sissa Micheli
Musik: Georg Malfertheiner
Courtesy Galleria Alessandro Casciaro

Michelis jüngste Multimediaarbeiten zeigen einen thematischen Wandel hin zu Themen, die mit der Erfahrung von Natur, dem Verstehen von Landschaft und wissenschaftlichem Verständnis verbunden sind. Ihr neuestes grandioses Werk, das sie für die 6. Biennale Gherdeina geschaffen hat, ist eine Performance-tour de force Dolomieu – eine Oper in drei Akten für Stimmen und Orchester unter Mitwirkung von 15 Solisten und Chor, die einmalig am Eröffnungsabend der Biennale auf den Balkonen der Fußgängerzone in Ortisei aufgeführt wird. In dieser reifen Arbeit von Micheli, für die der Komponist Georg Malfertheiner die Musik geschrieben hat, erzählt die Künstlerin vom abenteuerlichen Leben und zukunftsweisenden Werk des französischen Geologen Deodat Dolomieu, dem Vater der Dolomiten, die nach ihm benannt wurden. Wieder einmal stellt Micheli ihre erstaunlichen Fertigkeiten beim Schreiben unter Beweis, ihr Talent für das Erzählen auf Basis gründlicher Recherche, und ihren genauen Sinn für Dramaturgie, der eine dynamische biografische Darstellung des Lebens und der Arbeit eines Wissenschaftlers der schon von Alexandre Dumas bewundert wurde, bietet

 
Circolo Biennale Gherdeina VI-4080.jpg

B4

Mountain Phenomenon, 2014
three-chanal video installation
Courtesy Galleria Alessandro Casciaro