photo: Gunnar Meier

photo: Gunnar Meier

CLAUDIA COMTE

 

*1983, Grancy, (CH)
Lebt und arbeitet in Berlin und Grancy (CH)

G4
WOOOW, 2018
20 Fichtenstämme, 600 x 40 cm jeweils
Leihgabe des Künstlers und König Galerie, Berlin/London

Claudia Comtes neue Arbeit für die Biennale Gherdëina ist eine tour de force an skulpturaler Geste in Sachen Größe und konzeptueller Ambition: ein reiner Ausdruck an Präzision und Radikalität und zugleich des Humors, von dem Comte spricht. Die Künstlerin sieht die Dolomiten als Tafel, an die kühn und prunkvoll aus 20 jeweils sechs Meter hohen Kieferstämmen das palindromische WOOOW buchstabiert wird. WOOOW beeindruckt mit seiner Monumentalität und seiner Ortsbezogenheit als eine ehrliche Würdigung der malerischen und erhabenen Landschaft des Langkofels. Das Werk suggeriert Dauerhaftigkeit und Widerstandsfähigkeit und lobt die Berge als einen Ort der Ehrfurcht und der Intimität.