Courtesy of the artist and Mendes Wood DM, São Paulo, Brussels, New York

Courtesy of the artist and Mendes Wood DM, São Paulo, Brussels, New York

MARIANA CASTILLO DEBALL

 

*1975, México City (MEX)
Lebt und arbeitet in Berlin

B1
Curvas Guerrero Picudo, 2016
Keramik      
220 x 31 x 31 cm
Leihgabe des Künstlers und Mendes Wood DM, São Paulo, Brussels, New York

Die Skulptur Curvas Guerrero Picudo, welche im Kreis für Kunst und Kultur für die Biennale Gherdëina VI zu sehen ist, ist Teil einer Werkserie, welche unter dem Titel Who will measure the space, who will tell me the time? entstand, und welche erstmals 2015 im Museum für zeitgenössische Kunst in Oaxaca, Mexico, gezeigt wurde. Für diese Werkserie erarbeitete die Künstlerin ihre Objekte in einem Workshop zusammen mit lokalen, traditionellen Keramikmanufakturen. Ausgangsmaterialien ihrer Recherche waren existierende archäologische Figuren aus dem Museum für präkolumbische Kunst Rufino Tamayo in Oaxaca, welche sie mit zeitgenössischen Formen aus Alltagsgegenständen, wie z.B. Zahnräder, Nüssen oder Spielzeug, kombinierte. Diese dienten ihr als Inspirationsquellen für ihre Arbeit, wobei sie in einem Prozess des zufälligen und spielerischen Aneinanderreihens von ausgewählten und aufgefundenen Formen zu schmalen hohen Säulen zusammengestellt wurden.